Orange PI 4G-IOT

Orange PI 2G-IOT Anschlussbelegung

demnächst verfügbar

Es gibt leider recht wenige offizielle Informationen des Herstellers Shenzhen Xunlong Software Co., Ltd. zum brandneuen  4G-IOT.
Nach derzeitiger Gerüchtslage soll es sich beim SoC (System on Chip) um den MediaTek MT6737 handeln. Dieser Chip in Cortex A53 Architektur verfügt über vier 64-Bit fähige CPU Kerne.

Das Board soll neben GPRS auch 4G und LTE unterstützen.

Aus der Beschriftung der 3 Antennenstecker auf dem Herstellerfoto könnte man schließen, dass  neben Mobilfunk auch Bluetooth, WiFi und GPS vorhanden sind. Auch ein Infrarotempfänger ist auf dem Foto der Musterplatine zu sehen.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Community eine Linux-Variante zur Verfügung stellt, die uns all diese tollen Features zur Verfügung stellt.

Den Herstellerfotos kann man entnehmen, dass das Board zusätzlich zum GPIO-Header über folgende Schnittstellen verfügt:

  • 3 x USB
  • Lautsprecher (Lötpads)
  • Batterie (Lötpads)
  • Kamera
  • LCD
  • Micro USB (Stromversorgung ?)
  • HDMI
  • Audio

FOTOS (C) Orange Pi

Orange PI 4G-IOT Seitenansicht Orange PI 4G-IOT Lötseite Orange PI 4G-IOT Schrägansicht Orange PI 4G-IOT Aufsicht

Das GPRS Modem im Orange PI 2G-IOT

Testbetrieb an einem seriellen Terminal

Der Orange Pi 2G-IOT verfügt über ein eingebautes GPRS Modem. Dieses wird mit der IMEI 000000000000000 ausgeliefert. Beim 2G-IOT handelt es sich nicht um ein zugelassenes Mobiltelefon, sondern um ein „Labormuster“ für Entwickler.  Die im Internet kursierende Meinung, dass die fehlende eindeutige IMEI einen Betrieb des Orange PI 2G-IOT im Mobilfunknetz verhindert, ist nicht richtig. Erfahren Sie in der nachfolgenden Anleitung, wie man den Orange PI 2G-IOT für Telefonie und SMS nutzen kann. Die korrekte Verwendung zur Anbindung an das Internet mit wvdial und ppp können Sie in einem separaten Beitrag nachlesen. „Das GPRS Modem im Orange PI 2G-IOT“ weiterlesen