2G-IOT Power LED als “Laufwerk-LED”

Im vor­her­ge­hen Bei­trag haben wir gezeigt, wie die rote Power LED des Oran­ge PI 2G-IOT per Soft­ware ansteu­er­bar ist.

Das Linux LED Sub­sys­tem ermög­licht jedoch auch das ereig­nis­ge­steu­er­te Trig­gern der LED.

Zunächst über­prü­fen wir, wel­ches Ereig­nis die LED der­zeit ansteu­ert:

cat /sys/class/leds/red-flash/trigger

das Sys­tem ant­wor­tet:

none nand-disk battery-charging-or-full battery-charging 
battery-full battery-charging-blink-full-solid 
ac-online usb-online mmc0 mmc1 [red-flash] 
rfkill0 rfkill1 rfkill2

der in ecki­gen Klam­mern [] ste­hen­de Wert, ist das aktu­ell ver­wen­de­te Trig­ger­er­eig­nis

Um die LED nur beim Zugriff auf die SD-Kar­te zum Leuch­ten zu brin­gen, ändern wir die Ein­stel­lung wie folgt:

echo "mmc1" > /sys/class/leds/red-flash/trigger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.